Links überspringen

Positionierung

Positionieren Sie sich, sonst werden Sie positioniert

Heuer waren wir bei der regelmäßig stattfindenden Konferenz WakeUp – food trend update, veranstaltet von IDM Südtirol*, dabei. Christoph Antretter referierte zum Thema: „Warum eine Positionierung im Unternehmen wichtig ist“. Warum kaufen wir ganz bestimmte Produkte bzw. Marken? Mit Sicherheit nicht ausschließlich wegen dem funktionalen

Segmentierung in der Praxis

Alle Theorie zu Segmentierung ist schön und gut aber wie sieht es in der Praxis aus. Wir haben bei 50 Entscheidungsträgern aus österreichischen und deutschen Unternehmen nachgefragt über ihre  Gepflogenheiten in Bezug auf Segmentierung. Zentrale Fragen die beantwortet wurden: Welchen Nutzen stiftet Segmentierung in Unternehmen?

Positionierungsentscheidung

Bei der Positionierung nehmen drei Themen eine zentrale Rolle ein: (1) Wissen über Stärken und Schwächen, (2) Fokus, und (3) Konkretisierung an allen Kontaktpunkten. Wir wollen einige Hinweise geben bzw. Fragen aufwerfen, die nach der Entscheidung zur intensiveren Bearbeitung bestimmter Segmente relevant werden: Download

Segmentierung Teil 2: Bewertung der Segmentattraktivität

Segmente machen nur dann Sinn, wenn mit ihnen auch gearbeitet wird, d.h. wenn sie zu besseren, schnelleren, oder plausibleren Entscheidungen verhelfen. Wenn Segmente Entscheidungen vereinfachen und Ressourcenflüsse steuern sollen, müssen sich Mitarbeiter der Attraktivität einzelner Segmente bewusst sein. Andernfalls existieren zwar Segmente, sie geben aber

Segmentierung Teil 1: Einführung

Wir sind überzeugt, dass Segmentierung (bewusst oder unbewusst) in jeder Organisation passiert: Wer behandelt denn wirklich jeden Kunden gleich? Segmentierung Orientierung bietet: Welche Teile des Marktes sollen bedient werden? Mit welcher Intensität? Segmentierung sinnvoll ist: Nicht jeder potenzielle Kunde will oder „verdient“ eine 24-Stunden-Lieferung oder