Links überspringen

Qualität in der quantitativen Marktforschung

In der quantitativen Marktforschung wird der Begriff Repräsentativität häufig als Indikator für Qualität verwendet. Warum Repräsentativität kein alleiniger Garant für qualitativ hochwertige Marktforschung ist, haben wir bereits diskutiert (siehe https://www.imark.at/de/repraesentativitaet-qualitaet/).

Qualität geht weit über die Sammlung und Aufbereitung von Daten hinaus. Wir wollen spezifische Prozessschritte in der quantitativen Marktforschung aufgreifen, und jeweils Ideen zur Qualitätssicherung aufzeigen:
(1) Qualität in der Konzeption
(2) Qualität in der methodischen Vorgehensweise
(3) Qualität im Fragebogen-Design
(4) Qualität in der Auswertung, Interpretation sowie Aufbereitung der Ergebnisse

Unser Verständnis von Qualität und welche Maßnahmen wir in einzelnen Phasen treffen um insgesamt die Qualität der Marktforschung sicherzustellen, lesen Sie hier: Download